KINDLICHE LEBENSFREUDE WÄCHST ZUR LEBENSKRAFT HERAN

Mit seinen Sinnen ganz geöffnet und interessiert an allen Vorgängen und Tätigkeiten in seiner Umgebung, vertraut sich das kleine Kind dem Erwachsenen an. Durch die Waldorfpädagogik, der die Menschenkunde Rudolf Steiners (1861 – 1925) zu Grunde liegt, erhalten wir elementare Anregungen, um die Kinder in ihrer Entwicklung zu beobachten und zu verstehen. Die Kinder brauchen Erfahrungs- und Bestätigungsmöglichkeiten, um an der Welt teilzuhaben. Die Kinder bis zur Schulreife ergreifen die Welt in der Nachahmung durch wiederholendes Tun. Nach dem Vorbild der Erzieherin arbeiten sie gerne mit beim Backen und Kochen, beim Nähen, an der Werkbank oder bei der Gartenarbeit. Um die Kinder auf ihrer Entdeckungsreise durch das Leben zu begleiten schaffen wir den Kindern im Waldorfkindergarten einen Lebens- und Spielraum, in dem sie wirklich Zeit haben, ihr individuelles Wesen zu entfalten und sich ihren Bedürfnissen und ihrem Alter gemäß zu entwickeln.