Aktuell

Frühlingsfest im Waldorfkindergarten mit Tag der offenen Türe

Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem diesjährigen Frühlingsfest am 20. Mai 2017 ab 14:30 Uhr in den Waldorfkindergarten Aichtal einladen!

Wir öffnen für Sie unsere Türen und Tore. Sie haben die Möglichkeit sich unsere Gärten und die verschiedenen Räumlichkeiten anzuschauen. Kommen und erleben Sie die Atmosphäre unseres Kindergartens und erfahren Sie dabei mehr über uns und unser Kindergartenkonzept.

Zusätzlich ist noch Einiges für Sie und Ihre Kinder geboten:

Während Sie unsere Räume besichtigen, können die Kinder natürlich in unseren Gärten spielen, schaukeln, auf Bäume klettern oder einfach im Sandkasten buddeln…

Kreativ werden dürfen die Kinder beim Basteln. Das beliebte Edelsteinsieben und die Spielstraße mit Sinnesparcours dürfen natürlich auch nicht fehlen!

Zudem gibt es um 16:00 Uhr das Marionettenspiel vom „Dornröschen“ und natürlich bietet auch dieses Jahr die Tombola wieder jede Menge schöne, von den Eltern gefertigte, kleine Überraschungen. Eine Auswahl mit selbstgebastelten, schönen Dingen finden Sie an unserem Verkaufsstand.

Eröffnet wird unser Fest mit stimmungsvollen Frühlingsliedern, die Musik-Gruppe bestehend aus Erzieherin und Eltern des Kindergartens wird auch gegen 15:00 Uhr und 16:30 Uhr nochmal zu hören sein.
Für das leibliche Wohl ist natürlich bestens gesorgt: Es gibt Waffeln, Rote Wurst und aus der Kaffeestube leckeren Kuchen, die man sich bei hoffentlich sonnigem Wetter an einem schönen Plätzchen im Freien schmecken lassen kann. Schauen Sie doch bei uns vorbei!

Die Kindergartengemeinschaft freut sich auf ein schönes Frühlingsfest mit den Familien der Kindergartenkinder und vielen interessierten Gästen!

Leitgedanke

Das Kind steht bei uns im Zentrum und um es herum wollen wir eine Menschengemeinschaft bilden. In dieser trägt jeder einzelne Verantwortung für sein Denken, Fühlen und Handeln zum Wohle des Kindes und der Gemeinschaft.

Wir bieten eine liebevolle Betreuung für Ihr Kind.
Dafür stehen uns eine ansprechend eingerichtete Spielstube für die Kleinen und ein Gruppenraum mit vielen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für die Großen zur Verfügung.
Der Waldorfkindergarten Aichtal befindet sich in einem schönen, alten Haus am Rande der Ortschaft Grötzingen. Gleich hinter dem Haus liegt ein kleiner, angelegter Garten mit großem Sandbereich und Hofplatz.
Nur wenige Schritte weiter empfangen Obstbaumwiesen mit einem weiteren Sandplatz, Schaukeln, Beerenhecken, einem neuen Spielhaus, einer Feuerstelle und einem Weidenhaus unsere Kinder zum Spiel im Freien.

Unsere Philosophie

Das Kind

Das Kind steht im Zentrum unserer Arbeit und so geschieht unsere Arbeit zum Wohle des Kindes. Wir achten die Würde und das sich fortwährend entwickelnde Wesen des Kindes. Dabei dient uns das anthroposophische Menschenbild Rudolph Steiners als Grundlage.
Wir geben dem Kind Freiraum, damit es sich seinem Wesen gemäß in Freiheit entwickeln kann, auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene. Auf diese Art und Weise kann es seine eigenen Ressourcen mobilisieren, eigene Begabungen entwickeln und soziale Kompetenzen erlernen.
Die Beziehung zwischen Erziehern und dem Kind
Die Basis unserer Beziehung zum Kind ist eine achtsame, offene und liebevolle Haltung dem Kind gegenüber. Die Erzieherinnen begleiten das Kind in seiner Entwicklung, so dass es seine Individualität entfalten kann.
Weitere erwachsene Bezugsperson, welche die individuelle Entwicklung des Kindes beobachtet und fördert, ist die Eurythmistin.

Die Beziehung untereinander

Die Beziehung zwischen Eltern und Erziehern
Eltern und Erzieherinnen bilden zusammen eine von Vertrauen getragene Erziehungsgemeinschaft. Sie ist geprägt von Offenheit, Achtung und Transparenz.
Der Kindergarten und die Region Aichtal und Umgebung
Die Eltern tragen und repräsentieren gemeinsam den Kindergarten. Der Kindergarten ist in der Region präsent und nimmt aktiv am Gemeindeleben teil.
Die Zusammenarbeit im Kollegium
Die Zusammenarbeit der Erzieherinnen und Praktikantinnen zeichnet sich durch partnerschaftliche Beziehung aus. Sie wird getragen von Vertrauen, Wertschätzung, und Offenheit. Die Fähigkeit zur (Selbst-) Reflektion und Teamarbeit ist jeder Erzieherin zu eigen.

Dieses Leitbild wurde im Frühjahr 2011 erarbeitet und verabschiedet.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Kontakt